Menu
Suchen
schliessen
Navigation schliessen
Zurück

Low-Carb-Anhänger sind der weitverbreiteten Annahme, dass sämtliche Kohlenhydrate den Blutzuckerspiegel in die Höhe treiben und dadurch die Fettverbrennung verhindern – doch das stimmt nicht ganz! Obwohl Weissbrot, Weissmehlnudeln und -backwaren jegliche Abnehmbemühungen negativ beeinflussen, können nicht alle Kohlenhydrate gleichgesetzt werden.

Wer wirklich komplett auf Kohlenhydrate verzichtet, eliminiert zwar viele stärkehaltige Lebensmittel, verzichtet aber ebenso auf Früchte, Gemüse und Vollkornprodukte. Dieser Verzicht kann zu ernsthaften Heisshungerattacken führen, und schon bald plündert man den nächstgelegenen Snackshop.

Komplexe Kohlenhydrate sind nähr- und ballaststoffreich, werden langsam verdaut und sättigen länger.

 

Kohlenhydrate machen nicht dick

Für eine gesunde und ausgewogene Ernährung sind Kohlenhydrate ein wesentlicher Bestandteil. Kompletter Verzicht führt oft zu Müdigkeit, Verstopfungen oder Kopfschmerzen. Vor allem, wer Sport treibt und/oder geistig gefordert ist, braucht den Treibstoff für Muskeln und Gehirn. Kohlenhydrate liefern nebst der Energie wichtige Vitamine und Ballaststoffe. Entscheidend ist also neben einem gesunden Mass auch die Qualität der Kohlenhydrate, die du deinem Körper zuführst.

Komplexe Kohlenhydrate, wie sie die folgenden 5 Lebensmittel enthalten, sind besonders nähr- und ballaststoffreich, werden vom Körper langsam verdaut und sättigen daher länger. Bei diesen Kohlenhydraten haben Heisshungerattacken keine Chance mehr, und sie unterstützen dich sogar beim Abnehmen.

 

5 gesunde und hochwertige Kohlenhydrate , die beim Abnehmen helfen

Vollkornprodukte

Du musst nicht komplett auf Nudeln und Brot verzichten. Wähle aber jeweils Vollkornprodukte. Sie sind reich an Ballaststoffen, kurbeln die Verdauung an und halten länger satt als Weissmehlprodukte.

Haferflocken

Haferflocken sind reich an löslichen Ballaststoffen. Das heisst, sie lösen sich nach dem Essen langsam auf und halten lange satt. Der wertvolle Mix aus Ballaststoffen, Eiweissen und ungesättigten Fettsäuren ist nicht nur nahrhaft, sondern hat eine positive Auswirkung auf die Gesundheit.

Hülsenfrüchte

Kichererbsen, Linsen und Bohnen liefern jede Menge Vitamine und Mineralstoffe und sind eine super Energiequelle. Zusätzlich zum hohen Gehalt an Ballaststoffen sind Hülsenfrüchte auch reich an Eiweiss und Eisen und sind somit das perfekte Muskelfutter. 

Quinoa

Quinoa gilt nicht zu Unrecht als Superfood. Es ist reich an pflanzlichen Proteinen und lebensnotwendigen Aminosäuren, die für den Muskelaufbau notwendig sind und die Stoffwechselrate steigern. Quinoa liefert ausserdem Magnesium, Eisen und eine grosse Menge sättigender Ballaststoffe. Für Zöliakie-Betroffene besonders interessant: Das Pseudogetreide ist glutenfrei! Übrigens: Quinoa wird inzwischen sogar in der Schweiz angebaut. Allerdings noch nicht in grossen Mengen.

Süsskartoffeln

Der Anteil der Kohlenhydrate ist bei den Süsskartoffeln höher als bei den herkömmlichen Kartoffeln. Dafür sind in den Süsskartoffeln wiederum mehr Ballaststoffe und Proteine enthalten, die für eine langanhaltende Sättigung sorgen. Auch Süsskartoffeln gibt es inzwischen aus der Schweiz.

Du siehst, du brauchst nicht auf Kohlenhydrate zu verzichten. Wähle die Produkte jedoch bewusst aus und setze auf Qualität statt Quantität!

Christoph B.
05. Mai 2019
Low Carb ist gar nicht das A un O der Ernährung

Von der Idee die Kohlenhydrate zu reduzieren war ich äusserst begeistert als ich vor ein Paar Jahren damit anfing. Ich wurde immer extremer und jetzt bemerke ich wie meine Gesundheit langsam darunter litt. D.h. jetzt ist die Auswirkung nicht ohne... Aber wie eine Sucht, es ist nicht so einfach die Gewohnheit über Bord zu werfen! Somit empfehle ich sehr, fängt nicht damit an. Schaut lieber darauf euch ausgewogen zu ernähren.

StadtLand-Redaktion

Lieber Christoph
Danke für das Teilen deiner persönlichen Erfahrungen. Du hast absolut recht. Wichtig ist, dass man den Fokus auf eine ausgewogene Ernährung legt. Entscheidend ist, dass du nicht nur das richtige Mass, sondern auch die Qualität der Lebensmittel beachtest.
Liebe Grüsse, Muriel

Susanne S.
14. Mai 2019
Kartoffeln

Guten Tag , Wie ist es mit normalen Kartoffeln? Ich liebe Kartoffel aber ich mag nicht die Süsskartoffeln. ich mag sie lieber salzig.

Weitere Posts aus dieser Rubrik
schliessen
Dem Blog folgen

Gerne informieren wir dich per Mail über neue StadtLand-Posts. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

schliessen
Anmeldebestätigung

Hallo %s

Wir freuen uns, dich als neuen Abonnenten willkommen zu heissen.
Der Anmeldeprozess ist nun komplett abgeschlossen.