Menu
Suchen
schliessen
Navigation schliessen
Zurück

Schritt für Schritt zur Smoothie Bowl

Saisonfrüchte für ein gesundes Frühstück

Wie bei den Smoothies pürierst du als Grundlage eine Handvoll saisonales Obst oder Gemüse - oder beides. In den Wintermonaten kannst du auch prima auf gefrorene Früchte, zum Beispiel Beeren, zurückgreifen. Du kannst deinen Smoothie gerne auch mit einem Esslöffel Honig, Konfitüre oder Birnendicksaft süssen.

Milch oder Jogurt machen satt

Gib eine Tasse voll Flüssigkeit mit in den Mixer. Milch oder Milchprodukte eignen sich am besten dafür. Anders als bei den Pflanzendrinks sättigen sie durch ihren Eiweissanteil länger und besser. Auch unterstützen sie durch ihre wertvollen Nährstoffe, zum Beispiel Kalzium, Magnesium, Kalium, B12, B2, Zink in natürlicher Form, die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit.

Toppings nach Lust und Laune

Beim Topping sind fast keine Grenzen gesetzt. Lass deiner Kreativität freien Lauf und garniere deine eigene Smoothie Bowl mit Haferflocken, Hirseflocken, Leinsamen, Nüssen, Kernen und frischen Früchten. Auch einheimisches Superfood wie Hagebuttenmark, Sanddorn- und Holundersaft sowie saisonale essbare Blüten sind ein Hingucker und schmecken super.

Glutenfrei, laktosefrei? Kein Problem

Bevorzugst du eine glutenfreie Variante, dann greife zu Hirseflocken. Für eine laktosefreie Smoothie Bowl eignen sich laktosefreie Milch und laktosefreies Jogurt.

Meal Prep

Deine Smoothie Bowl kannst du prima am Vorabend zubereiten, in eine Lunchbox oder in ein Glas füllen und in den Kühlschrank stellen. Damit sparst du am nächsten Morgen Zeit, kannst länger schlafen und hast ein gesundes, schnelles Frühstück zum Mitnehmen parat.

Möchtest du noch mehr wissen über Schweizer Superfood? Wissenswertes und Rezepte gibt es hier.

Weitere Posts aus dieser Rubrik
schliessen
Dem Blog folgen

Gerne informieren wir dich per Mail über neue StadtLand-Posts. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.